Mitmachen und unterstützen

„Ihr bringt uns zum Rasen“ – unter diesem Slogan werben wir seit Jahren um finanzielle Unterstützung für den neuen Kunstrasenplatz.

Ob es in den nächsten Jahren wirklich zum ersten Spatenstich kommen wird, liegt auch an uns. Denn den Vereinen ist sehr deutlich aufgetragen worden, dass sie Eigenmittel im erheblichen Umfang aufbringen müssen. Mindestens 100.000 € müssen zusammen kommen. Darüber haben sich die Verwaltung und die Sportpolitiker inzwischen geeinigt. Dass die Vereine für eine Neuerrichtung von Kunstrasenplätzen mindestens 100.000 € oder 10% der Bausumme beisteuern müssen, ist im Februar 2014 im Sportausschuss beschlossen worden.

Da „nur“ die reinen Platzkosten – also weder Zuwegung noch Parkplatzerschließung oder Lärmschutzwall etc. – in die Berechnung aufgenommen werden und alle Kostenschätzungen einschließlich einer Flutlichtanlage deutlich unter 1 Mio € liegen, wird es also auf die Summe von 100.000 € für den VfL Wolbeck hinauslaufen. Diese Regelung ist ohne direkte Beteiligung der betroffenen Vereine (DJK GW Amelsbüren und VfL Wolbeck) zustande gekommen.

Haben die Vereine zunächst noch Anreize zur Sparsamkeit erwartet, so ist das bei der jetzigen Beschlussfassung nicht erkennbar. Denn jeder Euro, der in der Bauphase eingespart werden kann, käme allein der Stadt Münster zu gute. Die finanzielle Verpflichtung der Vereine wird auf den beschlossenen Mindestbeitrag festgenagelt, auch wenn noch so gut gewirtschaftet wird. Mehr als fragwürdig ist auch die Tatsache, dass dem VfL Wolbeck lediglich ein Mit-Nutzungsrecht für den Kunstrasenplatz eingeräumt werden wird. Denn schließlich handelt es sich am Brandhoveweg um eine Bezirkssportanlage, die auch von den Wolbecker Schulen, anderen Sportvereinen und Organisationen genutzt wird.

Doch hierüber zu lamentieren, lohnt sich nicht. Wir erwarten viel von der Stadt Münster und wir werden einen deutlichen Eigenbeitrag leisten. Das Versprechen haben wir abgegeben und wir werden uns daran halten.
Der VfL Wolbeck wird somit auch seiner sozialen Verantwortung in einem wachsenden Stadtteil gerecht.

Jeder finanzielle Beitrag ist willkommen und erhöht unsere Chancen auf einen baldigen Baubeginn. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen.

Denn: DU BRINGST UNS ZUM RASEN mit einer Spende auf dieses Konto:

Volksbank Münster Rasenkonto
BLZ     401 600 50
Konto     2 722 359 703
IBAN    DE28401600502722359703
BIC    GENODEM1MSC