Strategiesitzung: Auch 2016 soll für den VfL zum Erfolg werden!

Analyse, Strategie, Taktik und Spielwitz sind für den Fußball auf dem Platz existenziell. Aber auch neben dem Platz kann ein Fußballverein nur erfolgreich sein, wenn er sich intensiv mit diesen Bereichen auseinandersetzt. Deshalb berief der 1. Vorsitzende Ralf Deipenwisch als „Trainer“ des VfL Wolbeck seine „Mannschaft“, den erweiterten Vorstand, zur alljährlichen Strategiesitzung. Am letzten Samstag (20. Feb) fanden sich um 10.00 Uhr 15 Vereinsaktive im Clubraum des Hardwork Café in Münster Wolbeck ein, um über die weitere Entwicklung des „Vereins der fußballverrückten Leute“ sowohl im sportlichen als auch im organisatorischen Bereich zu diskutieren.
 
Anhand eines ausführlichen Rückblicks auf des Jahr 2015 konnte eine sehr positive fußballerische Bilanz gezogen werden: Die  1. Mannschaft stoppte den freien Fall nach dem Landesliga-Abstieg. Zwischenzeitlich spielt sie in der Kreisliga A ganz oben mit, so dass ein Wiederaufstieg in die Bezirksliga mittelfristig als realistisches Ziel formuliert werden kann. Auch die Entwicklung der 2. Herrenmannschaft – die aktuell Tabellenerster ist – ist mehr als erfreulich. Der Aufstieg in die Kreisliga B ist zum Greifen nah.
Das Bild wird durch eine 3. Herrenmannschaft abgerundet, die mit viel Spaß und Einsatz in der Kreisliga C spielt.
 
Die Damenmannschaft des VfL schreibt unentwegt weiter an ihrer Erfolgsgeschichte. Mit dem derzeitigen 2. Tabellenplatz in der Bezirksliga und nur 3 Punkten Abstand zum Ersten ist noch Alles möglich. Mit Sicherheit ist diese Mannschaft als Vorbild auch verantwortlich für das Wachsen der kleinen aber feinen Mädchenabteilung des VfL. Daher soll die Arbeit in diesem Bereich in 2016 intensiviert werden.
 
Auch im Jugendbereich kann sich die Bilanz des VfL sehen lassen: Fast in allen Jahrgängen konnte sich eine Mannschaft in der Leistungsklasse etablieren. Neben dem umfangreichen Trainings- und Spielbetrieb sind ein Trainingslager für die 1. Mannschaften und das Sparkassen-Fußballcamp in den Sommerferien fester Bestandteil des Sportangebots geworden.
 
Das Bild wird abgerundet durch die Alten Herren, die sich neben ihrem Spielbetrieb auch bei festen Events engagieren. Dorf gegen Heide, Mini-WM und Jugend-Sportwoche können nur erfolgreich sein, wenn sich möglichst viele VfL-Mitglieder bei der Planung und Durchführung engagieren.
 
Viele Stunden Arbeit stecken im Projekt Kunstrasenplatz. Neben der Sicherung des finanziellen Eigenanteils wird der VfL auch die Bauleitung für des Projekt übernehmen. Ehrgeizige Zielsetzung ist, den Kunstrasenplatz im Herbst diesen Jahres in Betrieb zu nehmen
 
Für 2016 wurde vereinbart, dieses anspruchsvolle Niveau zu halten, dabei aber den Blick auf die Qualität in den einzelnen Bereichen zu richten, um mögliche Verbesserungspotenziale zu realisieren. Um die Ziele für 2016 zu erreichen, wurde ausführlich über Rolle und Aufgabe jedes einzelnen „Spielers“ in der Mannschaftsaufstellung gesprochen. Das Hauptaugenmerk lag dabei auch auf einer zielgerichteten, reibungslosen und ergebnisorientierten Kommunikation der Akteure. Am Ende der Veranstaltung zog Ralf Deipenwisch im Namen aller Anwesenden eine sehr positive Bilanz des Tages: Die Mannschaft steht, die Ziele sind geklärt und jeder weiß, was er zu tun hat. So wir das Jahr 2016 zum Erfolg für den VfL Wolbeck und den Fußball in unserem Stadtteil!
Bericht: Stefan „Buko“ Burkötter